Literatur zur Tradition und Geschichte der Feldjäger

Die Kameradschaft der Feldjäger e.V. stellte sich in ihrer Satzung unter anderem die Aufgabe der Traditionspflege und Traditionsbewahrung der Feldjägertruppe. So wurde aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Feldjägertruppe der Bundeswehr die Arbeit an einer Trilogie mit dem Ziel begonnen, möglichst umfassend die Entstehungsgeschichte der Feldjägertruppe und ihre Entwicklung bis heute darzustellen.

Band 1: „Die Namensvorläufer
 der Feldjägertruppe der Bundeswehr“

Feljäger Buch
Band 1

Dieser Band beschreibt die Entstehung der Feldjäger über die jagdliche Verwendung hinaus als eine militärische Einrichtung in Deutschland und Österreich. Letztlich von den hessischen Feldjägern (1631) über die Reitenden Feldjäger (1740) und die Feldjäger zu Fuß (1744) bis zu den Feldjägern in der Reichwehr, der SA und dem OKW. Forschungen, Studien und Beiträge machten die geschichtlichen Zusammenhänge der Feldjäger „damals und heute“ immer deutlicher. Auch vieles um die Feldjägertruppe herum wurde analysiert und erfasst: vom Feldjägerstern bis zum Feldjägerkeiler und von den Feldjägerfarben, die historisch betrachtet nicht immer Orange waren.

Band 2: „Die Aufgabenvorläufer ist in Vorbereitung“


Dieser Band wird die Geschichte der Feldpolizei und Feldgendarmerie von 1813 (in Bayern) bis 1944/45 darstellen, und aufzeigen, wie im Laufe der Geschichte die Feldpolizei entstanden ist und sich auch in Deutschland die Militärpolizei entwickelt hat.

Band 3: „Die Feldjägertruppe der Bundeswehr“

Feljäger Buch
Band 3


Dieser Band beschreibt im Wesentlichen einen Aufgabenbereich, den es in den deutschen Streitkräften so bisher nicht gab. Dessen Bewältigung über 50 Jahre die Feldjägertruppe immer wieder vor vollkommen neue Anforderungen stellte und stellen wird. Zunächst als Forderung der EVG geplant, wurde 1955 die Militärpolizei-Lehrkompanie aufgestellt. Die jedoch bereits mit Beschluss des „Ausschusses für Fragen der Europäischen Sicherheit“ (dem späteren Verteidigungsausschuss) am 13. Oktober 1955 „entpolizeilicht“ und in Folge in Feldjägertruppe umbenannt wurde. Dieser Sachstand ist uns so erst jetzt bekannt geworden und bei einer Neuauflage zu berücksichtigen

Damit wird ein bisher fehlendes und umfassendes Bild über die Vorgeschichte und die Entwicklung der Feldjägertruppe zu ihrer heutigen Form geboten.